Unsere Historie

historie

1964

April: Eröffnung der 2-jährigen Pflegevorschule-Berufsfachschule als Internatsschule
Schulleitung: Oberlehrerin Charlotte Lüdtke
Internatsleitung: Schwester Luise Goebel

1966

Internatsleitung: Schwester Gisela Vedder

1967

Internatsleitung: Sibylle von Bülow

1967/68

Die Schule wird Freie Bildungseinrichtung

1973

Internatsleitung: Anneliese Kottmann

1978

Schule wieder staatlich anerkannt: Ev. Berufsfachschule/Pflegevorschule
Leitung: Studiendirektor im Kirchendienst (StD i. K.) Christoph Roman
Schulmotto: Gemeinsam leben – gemeinsam lernen!

1984

Schulleiter: StD i. K. Hermann Strutz
Neues Motto: Zu uns kommen – weiter kommen!
Gründung des Schulfördervereins

1985

Zusätzliches Angebot für Schüler/innen mit FOR: 1-jährige Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen
Gartenbauprojekt im Stift Cappel (1000 qm)

1987/88

Von der 2-jährigen Berufsfachschule für Sozialpflege zur 2-jährigen Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen

1988

Mitgestaltung der Lippstädter Umwelttage
Erster männlicher Schüler wird im Stift Cappel aufgenommen
Deutsch-deutsche Schülerinnenbegegnungen in Ostberlin

seit 1988/89

Integration junger AussiedlerInnen aus Polen und der Sowjetunion/Russland

1989

Jubiläum: 25 Jahre Ev. Berufsfachschule

1991

Beginn des deutsch-russischen Ausbildungsprojektes Lippstadt Cappel – Krasnojarsk

1992 - 2000

Ausbildung von jungen russischen Multiplikatoren/-innen auf dem Gebiet des Sozial- und Gesundheitswesens

1995

Neuer Ausbildungsgang: 2-jährige Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Sozialhelfer/in

1997

Wechsel in der Internatsleitung: Verabschiedung Frau Kottmann, Neue Leitung: Silvia Kiel

1997/98

Schulministerin G. Behler zeichnet dt.-russ. Schüler/innengruppe mit Geldpreis für erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ aus

1998

Neue Schulbezeichnung: „Berufskolleg“

1999 – 2007

Dt.-Französisches Partnerschaftsprojekt Lippstadt Cappel – Kervignac/Privatschule
Ker Anna – Austauschprogramm für Lehrkräfte und Praktikanten/-innen

2000

Dt.-Russ. Forum zeichnet Stift Cappel-Berufskolleg in der Russ. Botschaft mit dem Förderpreis 2000 für das Bürgerengagement in Russland aus – Schirmherr: Bundespräsident Johannes Rau

2001

Internatsleitung jetzt: Petra Gotterke

2003

Jugendwohnheim Stift Cappel schließt wegen mangelnder finanzieller Unterstützung des Landes NRW und der Ev. Kirche

2004

Ausbildung – Bildung – Entwicklung
Jubiläum: 40 Jahre Stift Cappel – Berufskolleg

2005

Ausbildung trifft Ganztag – Kooperation Stift Cappel – Berufskolleg mit der Martingrundschule Cappel

2008

Übergabe des dt.-russ. Projekts an das Lippe-Berufskolleg
Wechsel der Schulleitung: neue Schulleiterin: StD’in i. K. Martina Schaub

2009

Neuer Bildungsgang: 2-jährige Höhere Berufsfachschule für Soziales und Gesundheit (Fachabitur)

2010

Start des ersten Zertifikatskurses zum/zur Alltagsbegleiter/in im Altenpflegeheim nach § 87b SGB XI

Internationales Austauschprojekt für Schüler mit dem Lyceum für Management in Lemberg (Lviv) in der Ukraine beginnt

2011

Der Kirchenkreis Soest übernimmt die Trägerschaft des Stift Cappel – Berufskollegs in Lippstadt von der Ev. Kirchengemeinde Lippstadt. Als weiterer Betriebsträgerpartner kann das St. Johannisstift Paderborn gewonnen werden.

2012

Kooperation mit der Agentur für Arbeit Soest in der Berufs- und Studienorientierung

Ein neuer Klassenraum entsteht aus dem alten Verwaltungstrakt

2013

Einrichtung eines EDV-Raumes mit Laptop-Arbeitsplätzen und Einführung des Unterrichtsfachs EDV.

Zertifizierung als erste Fairtrade-School im Kreis Soest

2014

Start des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit (AHR) als einziges Berufskolleg der Ev. Kirche in NRW (Ministererlaubnis durch Silvia Löhrmann)

Jubiläum: Festveranstaltung zu 50 Jahre Stift Cappel – Berufskolleg

2015

Erster Fachtag für Gesundheit und Soziales von Schülern für Schüler

2016

Rezertifizierung als Fairtrade-School

2017

Als neuer weiterer Betriebsträgerpartner wird das Ev. Krankenhaus Lippstadt begrüßt